Kategorien
Redaktionell

Haarpflege Tipps für Anfänger: darauf musst du achten!

Frau umwerfender Look Haare Pflegetipps für Anfänger

 

Schöne und gepflegte Haare sind sehr begehrenswert. Wer sich bezüglich seines Stylings Mühe gibt, der investiert sehr viel Zeit in die Haare. Diese naturgegebene Schönheit kann einen Look kreieren oder brechen. Wie genau pflegt man Haare richtig? Was gibt es zu beachten? Das wird in diesem Beitrag geklärt.

 

 

Zunächst sollten wir uns die Frage stellen, wie oft man die Haare waschen sollte. Ohne Fachwissen würde man denken, jeden Tag Haare waschen und der Look steht. Doch das wäre ein fataler Fehler. Zwei bis dreimal pro Woche die Haare waschen ist eine Faustregel, die für viele empfehlenswert ist. Ansonsten trocknen Haut und Haare zu schnell aus.

 

 

Ein weiterer wichtiger Tipp. Keine aggressiven Shampoos verwenden! Diese führen ebenfalls dazu, dass sowohl Haut und Haare austrocknen, was den Haar-Look von Grund auf ruinieren kann. Hier ist also große Vorsicht geboten. Ein mildes Shampoo ohne Silikone ist in dieser Hinsicht deutlich empfehlenswerter. Eine große Auswahl an Haarpflegeprodukten kann zum Beispiel hier, bei Amazon oder bei anderen Online-Shops entdeckt werden.

 

Gepflegte Haare für Anfänger: Spliss entfernen!

 

Ein weiterer wichtiger Tipp, um die gepflegte Mähne aufrecht zu erhalten, ist Spliss regelmäßig zu entfernen. Das Problem an Haarspliss ist, dass er auf Dauer die Haare ausdünnt und sogar Haarbruch begünstigt! Der Vorteil an der Geschichte ist jedoch, dass man nicht selbst zum Friseur gehen muss. Mit einer Friseurschere, die glücklicherweise kein Vermögen kostet, kann man den Spliss selbst entfernen.

 

 

In diesem Video wird erklärt, wie genau das richtig funktioniert. Mit ein bisschen Erfahrung kann man so seine Haare auch sehr gut alleine pflegen.

 

Zum Thema Haare richtig trocknen müssen auch noch ein paar Worte verloren werden. Da gibt es nämlich eine schonendere Methode als den Föhn. Dieser ist schnell, könnte aber ebenfalls die Haarstruktur auf Dauer beschädigen. Es ist besser, die Haare in ein Handtuch zu wickeln und so langsam aber sicher trocknen zu lassen.

 

 

Vorsicht! Nicht auf den Haaren herum rubbeln, das könnte sie beschädigen. Ein Mikrofaserhandtuch kann hier besonders effizient sein, weil es im Vergleich zum Baumwollhandtuch mehr Wasser aufsaugt.

 

Haarpflege-Produkte mit Silikonen: Wirklich eine gute Idee?

 

Generell ist es auch empfehlenswert, von Haarpflege-Produkten mit Silikon Abstand zu halten. Haarpflege-Mittel mit Silikon sind nur eine kurzfristige Lösung für ein langfristiges Problem. Der Vorteil von Haarshampoo mit Silikon ist, dass das Haar dadurch geschmeidig glatt ist und somit schönes Haar scheinbar im Handumdrehen entsteht.

 

 

Der Nachteil ist, dass das Silikon sehr hartnäckig ist. Es kann sogar bis zur Kopfhaut vordringen und so Juckreiz, Schuppen und fettiges Haar verursachen! Haar-Shampoo mit Silikon hat kurzfristig einen positiven Effekt, könnte aber langfristig eher schaden als nutzen.

 

Tipps zu Haarstyling-Geräten mit Hitze

 

Lockenstab, Glätteisen und Co. werden den meisten Freunden langer Haare ein Begriff sein. Das Problem an der Geschichte ist, dass die Hitze auch nicht gerade gut für die Haare ist. Sie kann sie austrocknen und Haarbruch verursachen. Das wäre nicht empfehlenswert.

 

 

Deswegen ist unsere Empfehlung, diese Geräte niemals auf über 150° einzustellen. Das alleine ist schon extrem heiß, selbst damit wird den Haaren einiges zugemutet. Zu Lockenstab, Glätteisen und Co. sollte also eher selten gegriffen werden, um die Haare zu schonen.

 

Haare färben ja oder nein?

 

Das ist wirklich ein sehr großer Streit-Thema und im Endeeffekt eine Geschmackssache. Wir würden stetig dazu raten, so wenig Kosmetik- und Stylingprodukte wie möglich zu verwenden, um einen möglichst natürlichen Look zu bewahren. Meistens sieht die natürliche Haarfarbe ohnehin am besten aus. Jeder mit blonden Haaren kennt sie – die nervigen Blondinenwitze, die sich bis in alle Ewigkeit halten.

 

 

Wenn Haare gefärbt werden sollten, muss berücksichtigt werden, dass dabei häufig Chemikalien zum Einsatz kommen. Möglichst vegane und naturnahe Haarfärbungsmittel haben häufig das Problem, dass der Effekt sehr gering und nicht überzeugend ist. Wir würden stets raten, das beste aus der natürlichen Haarfarbe zu holen.

 

 

Mit den richtigen Styling-Tipps rund um das Outfit kann man die Naturhaarfarbe auch ideal präsenteren. Haare färben kann auch eine gute Idee sein, aber es sieht meistens nicht ganz so toll aus wie man sich denkt. Und außerdem kommen häufig chemische Substanzen zum Einsatz. Daher ist hier Vorsicht geboten.