Abnehmen macht Spass: Ratgeber zur Traumfigur!

 

 

Eine Diät funktioniert anfangs häufig gut – nach kurzer Zeit schon können die meisten Menschen ihre Diät aber nicht mehr einhalten und schon sind diese nach wenigen Wochen schon wieder bei ihrem Ausgangsgewicht. Das liegt ganz einfach daran, dass eine Diät viel zu streng ist und dich regelrecht zum Hungern bringt. Lange hältst du eine klassische Diät daher nicht durch.

 

Außerdem kommt es bei den meisten Menschen direkt nach der Diät schon wieder zum gefürchteten Jojo-Effekt: Die alten Essensgewohnheiten führen innerhalb kürzester Zeit wieder zu einem Anstieg des Körpergewichts. Das Abnehmen funktioniert daher nur langfristig mit einer kompletten Umstellung deiner Ernährung und deines Lebensstils.

 

Umstellung von Ernährung und Lebensstil

 

Deine Gene spielen beim Abnehmen eine viel geringere Rolle als du denkst: Hauptsächlich kommt es auf die Umstellung deiner Ernährung und deines Lebensstils an, denn beides hängt unmittelbar mit der Gewichtsabnahme zusammen.

 

Somit kommt es letztendlich darauf an, was und wie viel du am Tag isst, wie häufig du dich bewegst, wie viel Entspannung du deinem Körper durch Schlaf gönnst und wie viel Stress dein Lebensstil mit sich bringt. Da du diese Faktoren selbst kontrollieren kannst, kannst du auch selbst bestimmten, wie sehr du abnehmen willst.

 

Mit diesen Tipps nimmst du wirklich ab:

 

Nachfolgend erhältst du die wichtigsten Tipps, mit welchen du tatsächlich abnehmen kannst und garantiert einen langfristigen Gewichtsverlust erzielst. Natürlich musst du nicht alle der folgenden Tipps anwenden, allerdings führt eine Kombination verschiedener Tipps zu dem gewünschten Erfolg:

 

Tipp 1: Konsumiere mehr Ballaststoffe

 

 

Ballaststoffe sind wichtiger als du denkst: Diese versorgen deinen Darm mit wichtigen Nährstoffen und halten deine Darmwand gesund. Deine Darmwand mit ihren vielen wichtigen Bakterien ist wiederum verantwortlich, um sämtliche Nährstoffe aus der Nahrung zu ziehen.

 

Je effektiver dein Körper mit Nährstoffen aus deiner Nahrung versorgt wird, desto weniger Nahrung musst du insgesamt aufnehmen. Daher helfen dir Ballaststoffe vor allem dabei, deinen Hunger zu senken und somit automatisch abzunehmen. Achte daher auf ballaststoffreiche Lebensmittel.

 

Tipp 2: Trinke 30 Minuten vor dem Essen Wasser

 

Hierbei handelt es sich um einen ganz einfachen aber effektiven Trick, denn dieser weist eine große Wirkung auf: Trinkst du 30 Minuten vor dem Essen circa einen halben Liter Wasser, so wirst du während des Essens nicht so viel Hunger haben wie sonst. Das liegt nicht nur daran, dass dein Bauch gefüllt ist.

 

Das Hungergefühl und das Durstgefühl sind sich sehr ähnlich: Du isst oftmals mehr als du benötigst, obwohl du eigentlich nur Durst hast. Trinkst du vor dem Essen also genügend Wasser, so stellst du sicher, dass du tatsächlich nur so viel Essen zu dir nimmst, wie du tatsächlich benötigst.

 

Tipp 3: Ernähre Dich abwechslungsreich und möglichst ohne Fertigprodukte

 

 

Das A und O bei der Ernährungsumstellung stellt eine abwechslungsreiche Ernährung dar, denn diese versorgt dich ausschließlich mit gesunden und wichtigen Nährstoffen. Eine Ernährung, welche aus Fertigprodukten besteht, versorgt dich hingegen mit ungesunden Nährstoffen, welche nur zu einer Gewichtszunahme führen. Außerdem weisen Fertigprodukte viel zu viel Kalorien auf, sodass auch die hohe Anzahl an Kalorien zu einer Gewichtszunahme beiträgt.

 

Eine abwechslungsreiche Ernährung sollte aus genügend frischem Gemüse und Obst besteht. Zudem solltest du auf gesunde Eiweißquellen wie mageren Fisch und mageres Fleisch setzen. Wichtig ist auch die Aufnahme gesunder Fette aus Nüssen, Avocados, Eiern und Fisch. Achte vor allem darauf, dass die Lebensmittel, welche du zu dir nimmst, nicht industriell verarbeitet sind.

 

Tipp 4: Gehe mit leichtem Hunger zu Bett

 

Du solltest unmittelbar vor dem Schlafengehen nicht zu viel Essen, da dein Körper sonst nochmal den Blutzuckerspiegel hochfährt und die ganze Nacht über mit der Verdauung beschäftigt ist. Dadurch produziert der Körper aber über Nacht keine große Menge an wichtigen Hormonen für die Fettverbrennung. Zudem kann sich dieser über Nacht dein Verdauungssystem nicht ausreichend regenerieren. Nimm daher vor dem Schlafen höchstens einen kleinen und gesunden Snack zu dir.

 

Tipp 5: Iss nicht zu oft

 

Die Frequenz deiner Mahlzeiten spielt eine wichtige Rolle, denn jedes Mal, wenn du isst, arbeitet dein Körper stark, um alle Nahrungsmittel zu verdauen. Um deine Fettverbrennung optimal anzuregen, solltest du jedoch nicht zu häufig essen. Drei Mahlzeiten am Tag sind ideal.

 

Tipp 6: Schlafe genug

 

Unterschätze die Wirkung des Schlafes nicht, denn durch die Regeneration deines Körpers während des Schlafes wird auch die Fettverbrennung angeregt. Zudem läuft hier ein Großteil der Produktion der wichtigsten Hormone für den Körper ab. Du solltest zumindest 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht einrechnen, um effektiv abzunehmen.

 

Tipp 7: Kaue dein Essen gut

 

Klingt wie ein Ratschlag deiner Eltern als du noch ein Kind warst? Stimmt! Aber sie hatten Recht. Durch das sorgfältige Zerkauen kann dein Körper nämlich mehr Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen und diese effektiver verwerten. Das führt wiederum dazu, dass du insgesamt nicht so viel Essen zu dir nimmst, denn zerkaust du das Essen ausreichend, so schlingst du dieses nicht runter. Die bessere Nährstoffaufnahme hilft dir dabei, eher satt zu werden und belastet die Verdauung weniger.

 

Tipp 8: Bewege dich genug

 

 

Sport ist ein wichtiger Teil des Abnehmens, denn durch regelmäßigen Sport, verbrennst du mehr Kalorien und kannst somit automatisch schneller abnehmen. Vor allem Ausdauersportarten wie das Joggen oder das Fahrradfahren helfen dir beim Abnehmen. Dennoch ist Sport nicht zwingend erforderlich zum Abnehmen, solange du auf die Ernährung und deinen Lebensstil achtest.

 

Tipp 9: Vermeide chronischen Stress

 

 

Chronischer – oder dauerhafter Stress ist für deinen Körper sehr ungesund, da dieser dazu führt, dass du Körperfett anbaust. Gleichzeitig sorgst chronischer Stress häufig zu Ess-Attacken. Gehe chronischem Stress daher aus dem Weg und achte darauf, dich ausreichend zu entspannen. Lange und erholsam zu schlafen ist super gegen Stress. Auch der Saunagang kann entspannen.

 

Tipp 10: Nehme eine Portion Eiweißpulver pro Tag ein

 

Eiweißpulver kann dir ebenfalls dabei helfen, abzunehmen. Das liegt daran, dass das enthaltene Eiweiß dich besonders lange satt hält. Dadurch wird dein Hungergefühl über einen längeren Zeitraum unterdrückt. Du kannst daher mit einer Portion Eiweißpulver am Tag dazu beitragen, dass du insgesamt weniger Essen zu dir nimmst und somit abnimmst.