Handyreparatur: Was beachten? Unsere Tipps

 

 

Kaum ein technisches Gerät hat das Leben der Menschheit so sehr verändert wie das Smartphone. Heutzutage in den wohlhabenden Gebieten der Welt in nahezu jeder Tasche und in jedem Rucksack zu finden. Bei einem Smartphone werden einfach viele praktische Funktionen in einer kleinen Gerätschaft vereint. Ständig in Kommunikation bleiben, Fotos schießen, Spiele spielen,  im Internet surfen – das und noch viel mehr kann man mit seinem Handy machen.

 

 

Doch was sollte man tun, wenn das Handy kaputt geht? Gerade Jugendlichen fällt es schnell mal herunter. Der zerrissene Smartphone-Bildschirm ist unter Jugendlichen regelrecht ein Running-Gag. Doch wenn man sein Smartphone wieder picobello restauriert haben möchte, gibt es bei der Handyreparatur einiges zu beachten. In diesem Beitrag möchten wir dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die du bei der Smartphone-Reparatur beachten solltest.

 

Grundsätzlich macht es auf jeden Fall Sinn, mit dem Anbieter der Handywerkstatt vorher zu sprechen, wie viel die Reparatur kosten könnte. Ob du es glaubst oder nicht, manchmal sind Verbraucher hinterher komplett überrascht, wie viel die Handyreparatur kosten sollte. Für ein faires Angebot macht es definitiv Sinn, auf transparente Art und Weise zu erfahren, wie viel die Reparatur in etwa kosten sollte. Deswegen ist die Kommunikation mit dem Anbieter hier unglaublich wichtig. Ein empfehlenswerter Anbieter aus der Schweiz ist zum Beispiel Tecrepair.ch.

 

Smartphone-Reperatur: Welchem Anbieter kannst du vertrauen?

 

Außerdem ist es enorm wichtig, dass du dein Handy nur in die Hände eines Anbieters gibst, dem du auch vertrauen kannst. Weil Smartphones so einen riesigen Boom haben, entstehen auch unglaublich viele Handy-Reparaturwerkstätten. Doch natürlich sind hier längst nicht alle Anbieter auf dem selben fachlich hohen Niveau. Deswegen kann es zum Beispiel Sinn machen, im Rahmen einer Online-Recherche herauszufinden, wie Kundenbewertungen dieser Handywerkstatt ausfallen. Dank Google My Business kannst du diese Bewertungen zügig ermitteln.

 

Bei einem neueren Laden, der vielleicht noch nicht so viele Bewertungen hat, kann also durchaus Vorsicht geboten werden. Was gibt es bei der Handyreparatur noch zu beachten? Kommen wir noch einmal auf die zerrissenen Smartphone-Bildschirme zurück. Unter Jugendlichen fast schon ein Trendthema. Du wirst sehr häufig Gruppen von Jugendlichen entdecken, bei denen jeder ein Smartphone in der Hand hat. Wenn du einmal genauer hin schaust, wirst du erkennen, dass mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ein paar Mitglieder der Gruppe über einen kaputten Bildschirm verfügen. Deswegen wird diese Reparatur natürlich auch sehr häufig nachgefragt.

 

Es kann einfach unglaublich schnell passieren, dass beim Fotos machen das Smartphone mal aus der Hand rutscht und herunterfällt. Gerade bei iPhones musst du hier aber vorsichtig sein. Bei Reparaturen von nicht offiziellen Smartphonewerkstätten werden nicht immer Original-Bildschirme verwendet, häufig eher günstige Eigenbauten. Und dann kann die Bildschirmqualität darunter deutlich leiden. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass eine Reparatur von einer offiziellen Apple-Werkstatt dafür aber auch wahrlich nicht die günstigste ist. Hier brauchst du dafür dann nicht überrascht sein, wenn die Smartphone-Reparatur etwas mehr kostet. Dafür bekommst du aber natürlich auch einen sehr hohen Qualitätsstandard geboten. Smartphone reparieren als ständig neu zu kaufen – in der Tat etwas nachhaltiger.

 

Handyreperatur: Was beachten? Unser Fazit

 

Hier muss sich also jeder Smartphone-Besitzer selbst fragen, für welches Angebot er sich entscheiden möchte. Für eine eher kleinere Werkstatt, die vielleicht nicht den hochqualitativen Bildschirm einbaut oder für die sehr professionelle Apple-Werkstatt, bei der die Reparatur aber auch einiges kostet. Smartphone-Reparatur: Was gibt es für Verbraucher zu beachten? Es kann natürlich auch sehr viel Sinn machen, einige Präventivmaßnahmen zu treffen. Mit einer guten Handyhülle kannst du bei einem versehentlichen Sturz einiges an Schäden verhindern.

 

Darüber hinaus ist so genanntes Panzerglas für Smartphone-Bildschirme momentan auch sehr beliebt. Viele Verbraucher haben die Erfahrung gemacht, dass die Wahrscheinlichkeit eines Bildschirm-Risses dadurch enorm sinken kann. So ein Angebot könnte für dich also möglicherweise auch interessant sein. In diesem Beitrag haben wir dir einige Tipps und Hinweise rund um das Thema Smartphone-Reparatur mit auf den Weg gegeben. Wir drücken dir die Daumen, dass du einen guten Anbieter findest und dein Smartphone bald wieder funktionstüchtig ist!