elegante Dame im Wohnzimmer Welchen Sonnenschutz sollte man beim Hausbau wählen - Diese Möglichkeiten gibt es

Welchen Sonnenschutz sollte man beim Hausbau wählen – Diese Möglichkeiten gibt es

Beim Bau eines Eigenheims müssen viele Dinge beachtet und berücksichtigt werden. Dazu gehört auch der Schutz des zukünftigen Hauses vor direkter Sonneneinstrahlung z. B. durch Fenster oder Glasfronten. Der Sonnenschutz hilft dabei, die Temperatur im Inneren des Gebäudes konstant zu halten und sorgt, wenn nötig, für eine Abdunkelung der betroffenen Räume. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, um einen Sonnenschutz in Ihrem Haus zu installieren.

 

 

Vorhänge, Rollos und Folien

 

Je nachdem, welchen Bereich Ihres Hauses Sie vor der Sonne schützen wollen, empfehlen sich jeweils unterschiedliche Maßnahmen und Mittel, um einen ausreichenden Schutz zu garantieren. Ein Plissee ist der perfekte Sicht- und Sonnenschutz für Fenster und Glastüren. Mit Hilfe von Kordeln kann das Plissee dabei individuell auf die gewünschte Länge eingestellt werden. Plissee Vorhänge gibt es in verschiedenen Farben und Transparenzstufen für jeden Bedarf.

 

 

Natürlich können auch Stoffvorhänge, Rollos, Jalousien, oder Fensterläden für den nötigen Schatten im eigenen Zuhause sorgen. Eine weitere Alternative stellen Verdunklungsfolien dar. Diese können einfach auf die Glasfläche des Fensters oder der Tür geklebt werden und ermöglichen es, den Temperaturanstieg durch direkte Sonneneinstrahlung um bis zu 80 % zu reduzieren.

 

Markisen und Sonnenschutzdächer

 

Wenn Sie ein Haus bauen, das über einen Vorbau in Form eines Balkons oder einer Terrasse verfügt, können Sie bereits während des Baus den zugehörigen Sonnenschutz installieren. Sonnenschutzdächer in Form von Markisen, Lamellendächern oder festen Terrassenüberdachungen aus Holz, Glas oder Aluminium spenden auf natürliche Weise Schatten und verhindern, dass die Sonne über längere Zeit direkt durch verglaste Fenster und Türfronten ins Hausinnere strahlen und dieses dadurch erwärmen kann.

 

 

Wem de Installation eines Terrassendachs oder einer Markise zu aufwendig ist, kann auch mit einem Sonnensegel gute Ergebnisse erzielen. Das Sonnensegel wird mit Hilfe von Schnüren schräg an einer Hauswand sowie einem oder mehreren Pfosten parallel zu dieser befestigt und bietet dadurch einen günstigen und wirksamen Sonnenschutz für Ihr Haus.

 

Smart Home Technologien für Sonnenschutz und niedrige Energiekosten

 

Während die einen ihr Zuhause vor der Sonne schützen wollen, weil es ihnen im Sommer zu warm wird, überlegen andere, wie sie die Sonneneinstrahlung nutzen können, um Heizkosten zu sparen. Mit smartem Sonnenschutz ist beides möglich. Die neueste Generation von Markisen, Rollos und automatischen Sonnendächern verfügt über eingebaute Sonnensensoren.

 

 

Diese können die Sonnenstrahlen erkennen und dementsprechend eine Reaktion beim Gerät auslösen. Dabei lassen sich die Sonnenschutzsysteme auf Wunsch so programmieren, dass die Sonne nur in den warmen Monaten ferngehalten wird, um eine angenehme Temperatur in Räumen wie dem eigenen Gaming Zimmer zu erhalten. Die Bedienung der smarten Geräte erfolgt entweder manuell per Smartphone, Tablett oder auch verbal mit Hilfe von Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant. Auch ein vollautomatischer Regulationsmechanismus kann auf Wunsch eingestellt werden.

 

 

So schützen die Rollos und Markisen Ihr Haus nicht nur zuverlässig vor Hitze oder Kälte, sondern können auch Einbruchsversuche verhindern. Durch das Ein- oder Ausfahren des Sonnendachs entsteht nämlich der Eindruck eines bewohnten Hauses, selbst wenn dieses gerade leer steht, weil Sie sich gerade im Urlaub oder auf Reisen befinden. Besonders praktisch: Sie können die Sonnenschutzgeräte jeder Zeit auch von unterwegs überprüfen und regulieren, z. B. wenn es einen Wetterumschwung gibt oder auch, wenn Sie sichergehen wollen, dass z. B. die Markise richtig eingefahren ist, im Falle eines Unwetters oder bei starkem Wind.

 

Fazit

 

Bereits beim Bau eines neuen Hauses ist es sinnvoll, sich über den späteren Sonnenschutz des Gebäudes Gedanken zu machen. Zwar können viele Hilfsmittel, wie Folien, Rollos, Jalousien, Vorhänge etc. auch nachträglich an Ihrem Haus angebracht werden, um zu verhindern, dass die Sonneneinstrahlung für einen unerwünschten Temperaturanstieg sorgt.

 

Allerdings gibt es auch Installationen wie ein vollautomatisches Sonnendach, deren Aufbau unter Umständen extra genehmigt werden muss. Daher ist es sinnvoll, den Sonnenschutz bereits vor dem eigentlichen Hausbau mit einzuplanen, um später Probleme und aufwendige Anbauten vermeiden zu können.