Aufräumarbeiten in der Wohnung Warum sind Umzüge so nervig und stressig Tipps

Warum sind Umzüge so nervig und stressig?

Unabhängig von Ihren Umständen ist ein Umzug eine Gelegenheit, neu anzufangen, neue Leute kennenzulernen und neue Dinge auszuprobieren. Die Buchung eines Umzugsunternehmens kann Sie durch den Prozess führen und viel Erleichterung bringen und dazu beitragen, dass es zu einem positiveren Ereignis wird. Umzugsstress kann zu einer Vielzahl von psychischen Problemen wie einer Zunahme von Angstzuständen oder sogar Depressionen führen.

Ein Privatumzug macht eigentlich niemandem Spaß, die meisten Menschen sind froh, wenn er schnell vorbei ist. Wir fragen uns, ist ein Umzug so stressig, wie es scheint? Und wenn ja, wie kann man seine Wirkung reduzieren? Wir haben Tipps zusammengestellt, um jeglichen Umzugsstress zu beseitigen, dem Sie möglicherweise ausgesetzt sind, einschließlich der Gründe, warum es wichtig ist, ein Umzugsunternehmen für zusätzliche Hilfe zu beauftragen. Lesen Sie weiter, um zu sehen, was wir entdeckt haben.

 

 

Warum genau sind Umzüge so anstrengend für uns?

 

Ein Umzug schafft eine Unsicherheit, die Monate und Monate andauern kann, wird unser Haus verkauft, wird der Käufer aussteigen, wird unser Anwalt jemals ans Telefon gehen, was ist mit unserem neuen Haus, was sagt die Umfrage, werden wir überhaupt sein? am selben Tag umtauschen können. Die Liste ist endlos. Außerdem muss die Wohnung vor dem Umzug entrümpelt werden.

Ein Umzug bringt all unsere Routinen durcheinander. Wenn Sie mit dem Verkauf Ihres Hauses beginnen, müssen sich die Dinge ändern, was in meinem Fall bedeutete, dass die Dinge von den Betrachtern weggeräumt werden mussten, und die Arbeit um Besichtigungen herum kann einen Haushalt viel mehr stören, als wir denken.

Auch wenn unser Leben für eine Weile etwas instabil bleibt, da wir neue Routinen schaffen, neue Orte finden müssen, um Dinge aufzubewahren, neue Wege zur Arbeit und zur Schule und sogar neue Schulen, Fitnessstudios und Geschäfte finden müssen. All dies bedeutet, dass unser Angstniveau für einen beträchtlichen Zeitraum erhöht wird.

Einer der wirklichen Belastungen ist die massive Veränderung der Routine. In früheren Artikeln über Lockdown habe ich über die Bedeutung von Routine gesprochen, damit wir uns trotz allem, was passiert, sicher und geborgen fühlen. Der ganze Prozess destabilisiert uns und das erzeugt wiederum Stress und Angst. Wenn wir ein hohes Maß an Sicherheit brauchen, um uns wohl zu fühlen, kann dieser Prozess mühsam sein. So führt man einen Seniorenumzug reibungslos durch.

 

Den Umzug richtig organisieren

 

Planen Sie genügend Zeit für die Vorbereitung Ihres Umzugs ein und beginnen Sie so früh wie möglich mit dem Umzug. Bevor Sie mit dem Packen beginnen, denken Sie darüber nach, Ihre Besitztümer zu sortieren. Sie könnten auch Recherchen an Ihrem neuen Standort durchführen.

Wenn Sie sich beispielsweise bei Ihrem neuen Hausarzt anmelden oder erfahren, wie lange es dauert, zur Schule zu gehen, können Sie die Angst vor dem reibungslosen Ablauf nach dem Einzug verringern. Dies könnte bedeuten, dass Sie aufräumen müssen, damit Sie keine Dinge bewegen oder einen Kauf bis nach dem Umzug aufschieben. Dies gibt Ihnen auch eine bessere Vorstellung davon, wie viel Sie sich an dem Tag bewegen müssen. Mit ein bisschen Recherche muss das Umzugsunternehmen auch nicht teuer sein.

 

Umzüge sind nervig, denn sie kosten viel Geld

 

Unabhängig davon, ob Sie die finanziellen Mittel für einen Umzug haben oder nicht, ein Umzug wird sicherlich seinen Tribut von Ihrer Tasche belasten. Es gibt so viele Dinge, die mit einem Umzug verbunden sind. Geld gilt als eine der größten Stressursachen bei Personen, die einen Umzug planen. Es ist nicht zu leugnen, dass der Umzug in ein anderes Haus kostspielig sein kann, selbst wenn Sie einen minimalistischen Lebensstil haben.

 

Die Suche nach einer neuen Wohnung will gut geplant sein

 

Möglicherweise stellen Sie fest, dass Sie mit Ihrem Budget nicht wirklich das mieten oder kaufen können, was Sie an Ihrem Traumort suchen, also müssen Sie Entscheidungen über die Kompromisse treffen, die Sie akzeptieren möchten – dies können Standort, Ausstattung oder, wie es oft der Fall ist, sein, Erhöhung des Budgets.

Allein die Entscheidung, dass Sie umziehen möchten, ist eine große Entscheidung. Sobald Sie sich jedoch entschieden haben, den Knopf für eine Änderung zu drücken, werden Sie mit Entscheidungen bombardiert, die Sie treffen müssen, z. B. wo Sie leben möchten, wie hoch Ihr Budget ist, in welcher Art von Haus Sie wohnen möchten.

Es ist enorm wichtig, sich in den eigenen vier Wänden wohl zu fühlen. Vielleicht mögen Sie die Nachbarn nicht so sehr, der Lockdown hat dir klar gemacht, dass du mehr Platz brauchst oder du für einen neuen Job umziehen musst? Der Trick besteht darin, an diesem Prozess weiterzuarbeiten, bis Sie problemlos Wohngelegenheiten finden können, die es wert sein könnten, angesehen zu werden.

 

Warum ist Umzugsstress so weit verbreitet? Unser Fazit

 

Jeder Umzug bringt einige große Änderungen mit sich. Sie ändern Ihren Standort, die Aufteilung Ihres Hauses, vielleicht sogar Ihre Freunde und Ihren Job. Diese Veränderungen sind unvermeidlich, und selbst gute Veränderungen können ein wenig beängstigend sein. Es ist in Ordnung, beim Gedanken an eine große Veränderung ein wenig ängstlich zu sein, auch wenn Sie wissen, dass es das Beste ist.

Ein Umzug kostet so viel Zeit! Egal, ob Sie aus einem Bundesstaat, ans andere Ende der Welt oder nur um die Ecke ziehen, es braucht Zeit, um sich und Ihre Besitztümer an Ihrem neuen Ort einzurichten. Dies ist jedoch keine erholsame Zeit. Wenn Sie umziehen, müssen Sie damit rechnen, einen LKW zu fahren, schwere Lasten zu tragen oder Ihre Sachen auszupacken.

Was macht den Umzug so stressig? Tatsache ist, dass es keinen Grund für Stress gibt, wenn es um einen großen Umzug geht. Stattdessen sind es ein paar kleinere Dinge das summiert sich dazu, den Umzug zu einem der stressigeren Dinge zu machen, die viele von uns jemals tun werden.  Ihr Leben auf Eis legen zu müssen, während Sie Ihren Umzug regeln, kann stressig sein, besonders angesichts der großen Veränderungen, die Sie vornehmen.

Natürlich ist Geld einer der größten Schmerzpunkte für jeden, der einen großen Schritt macht. Meistens können Sie Ihre Sachen nicht alleine bewegen. Auch wenn Sie ein Fan von minimalistischem Wohnen sind und all Ihre Habseligkeiten auf der Ladefläche Ihres Autos unterbringen können, sind mit dem Umzug in ein neues Haus oder eine neue Wohnung immer noch Kosten verbunden. Für viele Menschen ist Geld eine große Stressquelle, daher ist es kein Wunder, dass es den mit dem Umzug verbundenen Stress verstärkt.

 

Weiterführende Literatur

 

4 Umzugstypen: Von nervig bis total entspannt

Zielsicher in den Wahnsinn: Fünf Dinge, die am Umzug nerven