Kategorien
Redaktionell

Tipps zum Lösen von Anagrammen

Tipps zum Lösen von Anagrammen: WIr helfen dir!

 

 

 

Man hört immer mal wieder von den Anagrammen. Diese sind ja nicht nur im Deutsch Unterricht oft zu finden, sondern auch die einen oder anderen Quizz Sendungen und Quiz Apps haben sich die Annagramme zum Thema gemacht. Was ein Anagramm ist und wie man ein Anagramm behandeln kann soll dieser Beitrag hier klären und erläutern.

 

Was ist ein Anagramm?

 

Grob zusammen gefasst ist ein Anagramm eine Wortfolge die man aus einem anderen Wort bilden kann. Die Neubildung kann durch die Permutation von den einzelnen Buchstaben oder auch von ganzen Silben erfolgen. Es kann auch ein Anagramm gebildet werden aus ganzen Sätzen.

 

Anagramme stammen aus dem alten Griechenland und sind somit schon Teil der Dichtung und Dramatik aus der Zeit von vor Christus. Man kannte dieser Form der Anagramme nicht nur zur Unterhaltung, sondern sie galten als eigene Kunstform, weil sie einen sehr guten Umgang mit Sprache voraussetzen.

 

Einsätze von Anagrammen

 

Anagramme sind weitaus mehr als einfache Fragen zur Unterhaltung. Sie gehören zu den wichtigsten Techniken in der Verschlüsselung. So ist dies bereits seit vielen Jahrhunderten eine beliebte Denksport Art und eine beliebte Herausforderung. Manche leute haben ganze Aktenschränke voller Anagramme zu Hause!

 

Tipps zum Lösen von Anagrammen

 

Natürlich gibt es Online Löser von Anagrammen. Doch diese einfache Art raubt vielen den Spaß. Man findet Anagramme nicht nur in den ursprünglichen Formen. Auch die Spielweise in Scrabble kann als Lösungsansatz für Anagramme gesehen werden.

 

Vokale und Konsonanten: Will man die Anagramme entschlüsseln dann muss man sich zunächst einmal ansehen ob man Vokale oder Konsonanten vor sich hat. Dies spielt eine entscheidende Rolle, wenn man diese lösen möchte, denn immerhin werden bestimmte Kombinationen von Vokalen mit Konsonanten verbunden. Die Sortierung kann dabei helfen, dass man die richtige Kombination findet.

 

Buchstaben Kombination: Ebenfalls relevant sind die bekannten Kombinationen von Buchstaben. So sind t und z eine bekannte Kombination und außerdem sind auch Doppelte Konsonanten in der deutschen Sprache häufig zu finden.

 

Hilfsmittel: Anagramme im Kopf zu lösen ist nicht so einfach. Am Besten holt man sich einen Zettel und Stift dazu oder man nutzt auch die Buchstaben aus dem Scrabble Spiel um die Buchstaben verschieben zu können. Hinzu kann man auch noch die Buchstaben auf Blätter schreiben und diese einzeln ausschneiden, um so Buchstaben zu simulieren.

 

Nun kann man an die Lösung gehen: Man kann die Buchstaben immer wieder auf erneute Weite anordnen und dabei dann auch ohne Probleme überprüfen, ob auch wirklich alle Buchstaben verwendet worden sind. Man darf nämlich keine Buchstaben auslassen.

 

Beginnen sollte man immer damit in den Buchstaben nach bekannten Worten zu suchen. Man kann sich auch noch darin versuchen mit den klassischen Anfangsbuchstaben zu beginnen. So wird man Umlaute natürlich selten als Anfangsbuchstabe finden. Außerdem sollte man die Zweiklänge noch im Kopf behalten au, eu und ei sind auch Kombinationen die man schon einmal vorab zusammen stellen kann, um sicher zu sein.