Teichfische – welche Fische sind für den Teich geeignet

 

 

Wer in seinem Garten einen Teich angelegt hat, der setzt zuerst Teichpflanzen ein, später möchte er eventuell Teichfische halten. Für diesen Fall sollte der Teich allerdings eine Fläche von mindestens zehn Quadratmetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern vorweisen können. Ist der Teich kleiner, sollte man von diesem Vorhaben Abstand halten, weil ansonsten die Haltung nicht artgerecht ist. Fische aller Art benötigen nämlich ausreichend Platz, näheres fördern individuelle Berechnungen zutage.

 

Fischarten für den Teich

 

Ist festgestellt, dass die Voraussetzungen für die Haltung von Fischen für den Teich erfüllt sind, steht deren Auswahl an. An verschiedenen für den Teich taugliche Fische besteht keinerlei Mangel, ganz im Gegenteil, die Auswahl ist riesig. Trotz allem, nicht alle Teichfische sind gleich gut. Erfordert die eine Fischart viel Zuwendung und Pflege, so sind die anderen anspruchslos und ohne viel Aufwand zu halten. Vor allem wenn es die ersten Teichfische sind, die ausgesetzt werden, sollten die, wenn möglich anspruchslos sein.

 

Anspruchslose Teichfische (Arten)

 

Goldfische zählen nicht nur zu den bekanntesten und beliebtesten Fischen, sondern sind zudem auch noch ziemlich anspruchslos und leicht zu pflegen. So kann diese Art Fisch in jeden Teich ausgesetzt werden, wo zumindest die Mindestvoraussetzungen bestehen. Sie sehen optisch sehr gut aus, sind extrem widerstandsfähig und in Pflege und Ernährung problemlos zu halten. Goldfische sollten niemals allein in dem Teich gehalten werden, sondern immer mit mehreren ausgesetzt werden. Ideal sind im Teich fünf bis acht Fische.

 

Bitterlinge

 

Bitterlinge sind ebenfalls sehr anspruchslos und bereiten kaum Probleme. Sie sind so anspruchslos, dass man sie fast immer alleine lassen kann. Wenn ausreichend Pflanzenwuchs im Teich vorhanden ist, ist sogar das Füttern nicht unbedingt notwendig. Auch diese Teichfische müssen im Schwarm ausgesetzt werden. Ratsam sind mindestens fünf Stück.

 

Goldorfen

 

Ebenfalls für den Teich geeignet und ein Fisch, der sich in diesem Gewässer wohlfühlt, ist der Goldorfen. Damit er allerdings gesund bleibt und sich auch wohlfühlt bedarf es einer sehr guten Wasserqualität. Im Endeffekt bedeutet das eine höhere Wasserrechnung, da das Wasser für den Teich regelmäßig gewechselt werden muss. Auch eine tägliche Reinigung des Teichs ist ratsam, Blätter, Laub und Äste täglich entfernen. Ideal ist eine Menge von vier Fischen.

 

Elritzen bereiten dem Besitzer ebenfalls kaum Sorgen und Arbeit, sehr anspruchslose Fische. Notwendig ist allenfalls eine regelmäßige Zuführung von frischem Wasser, ansonsten fühlen sie sich unwohl. Dieser Fisch fühlt sich in Verbänden von mindestens zehn Fischen sehr wohl.

 

Moderlieschen sind friedfertige Gesellen und vertragen sich ausgezeichnet mit anderen Fischarten. Verwendbar auch für kleinere Teiche, allerdings muss auch hier die Qualität des Wassers in Ordnung sein.

 

Rotfedern sind Fische die Gesellschaft lieben und passen nahezu in jede Art Gartenteich. Durch gehören zu den Fischen, die so ziemlich die wenigste Aufmerksamkeit benötigen. Diese Fische werden sehr alt und groß, bis zu 25 cm Länge ist keine Seltenheit. Gehören somit in größere Teiche.

 

Grünschleien sind verwendbar für alle Gartenteiche. Auch beheben sie Probleme, die durch den Teichschlamm hervorgerufen werden. Leider sind sie nur nachts aktiv und verstecken sich tagsüber im Gewirr der Pflanzen. Schade, der Besitzer des Teiches wird sie nie, oder nur sehr selten zu Gesicht bekommen.

 

Koi ist eine der schönsten Fischarten, die in den Teich passen. Diese Fische sind eine Farbattraktion für jeden Gartenteich, allerdings sehr empfindlich. Frisches Wasser ist ein Muss, nicht unbedingt pflegeleicht. Erkranken bei nicht gerechter Haltung an den so genannten Koi Krankheiten.

 

Bezugsquellen für Teichfische

 

Ein Gartenteich kann in jedem Gartencenter als Bausatz erworben werden. Für jeden Heimwerker kein Problem, so einen Teich mit Fischen anzulegen. Der Vorteil eines Bausatzes, relativ kostengünstig und enthält alle Teile, die für den Aufbau vonnöten sind. Immer Aufbauanleitung beachten, eine kostenlose und ausführliche Beratung über Aufbau, Wartung und richtiger Pflege ist empfehlenswert. Wichtig bei der Auswahl von Teich und Fischen, das Preis- und Leistungsverhältnis sollte stimmen.

 

Fazit

 

Ein Teich im Garten ist mehr als nur eine Bereicherung. Ein Gartenteich ringsum mit Pflanzen bepflanzt ist für viele Personen eine Oase der Ruhe und Entspannung. Wer überlegt sich einen Gartenteich mit Fischen anzulegen, sollte nie vergessen, dass eine Pflege Zeit und Geld kostet.