Escitalopram Erfahrung und Nebenwirkungen: Antidepressivum nehmen ja oder nein?

 

 

Wenn es dir psychisch nicht gut geht, solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen! Ein wichtiger Disclaimer an dieser Stelle. Unser Ratgeber beziehungsweise Erfahrungsbericht zur Einnahme von Escitalopram ersetzt keine fachmedizinische Beratung. Wir begrüßen dich hiermit zu unserem neuen Beitrag. Escitalopram ist ein Antidepressivum, welches vor allem jungen Menschen mit einer Angst betonten Depression verschrieben wird.

 

Ein Mitglied aus unserem Team, welches anonym bleiben möchte, wird er nun seinen Erfahrungsbericht zum Medikament veröffentlichen. Escitalopram Erfahrung: nehmen oder nicht?  Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen können. Wer in Depressionen, Angststörungen und Co. leidet, dem wird sehr häufig ein großes Stück an Lebensqualität weggenommen.

 

Auf einmal fühlt sich alles nicht mehr so an wie vorher. Wobei Depression natürlich schon ein schleichender Prozess sind. Doch wenn sich die psychischen Erkrankungen soweit verstärken, weiß man häufig gar nicht mehr, was man eigentlich noch denkt. Es fühlt sich so an, als ob der Kopf total vernebelt wäre. Und auch Angststörungen und Panikattacken sind wirklich nicht gerade sehr angenehm.

 

Escitalopram Nebenwirkungen und Erfahrungen: Ist die Einnahme eine gute Idee?

 

Escitalopram Erfahrungen: lohnt sich die ein Name? Nun zu den Erlebnis and unseres Teammitglied ist. Dieses nimmt das Medikament nun seit circa neun Monaten. In der Tat hat sich die Gemütslage relativ schnell wieder verbessert. Das Medikament wurde unserem Teammitglied während eines Aufenthaltes in einer Depressionsklinik empfohlen und verschrieben. Es ist so, dass dort niemand gezwungen wird, Antidepressiva zu nehmen.

 

Hilft dir möglicherweise weiter, wenn du der englischen Sprache mächtig bist: Ein Erfahrungsbericht zum Medikament Escitalopram in Videoform.

 

 

Doch die Ärzte empfehlen dies in der Regel nicht ohne Grund. Wir können absolut verstehen, dass du sehr skeptisch bist, ob du diese Tabletten nehmen sollst oder nicht. Und das sollst du auch ganz alleine frei entscheiden. Wenn du das Gefühl hast, dass du dein Leben auch ohne medikamentöse Hilfe wieder auf die Reihe bekommst, dann probiere es so.

 

Ein weiterer interessanter Einblick bezüglich der Einnahme des Antidepressivums Escitalopram auf Youtube. Viel Spaß beim Ansehen!

 

 

Wenn du aber mehrfach immer wieder zusammen brichst und merkst, dass es ohne scheinbar nicht geht, kannst du es in unseren Augen auch wenigstens einmal probieren. Escitalopram Erfahrungen: Nebenwirkungen gibt es auch? Wenn du dir den Beipackzettel von Medikament durch liest, dann machst du dir wahrscheinlich Albträume bezüglich der Nebenwirkungen von Escitalopram.

 

In unserem Fall überwiegen die positiven Effekte vom Antidepressivum

 

Doch in dem Fall von unserem Teammitglied war es wirklich nicht so schlimm. Ganz im Gegenteil. Wir haben die positiven Aspekte des Medikaments mit Abstand überwogen. Nächtlichen Panikattacken sind verschwunden. Auch das generelle Angst Gefühl ist deutlich geringer geworden. Ein Grund wohliges und zufriedenes Gefühl ist entstanden. Allerdings gibt es doch ein paar Veränderungen.

 

Manchmal fühlt es so an fühlt es sich so an, als würde man nicht mehr richtig fühlen. Also weder besonders positiv noch besonders negativ. Escitalopram Erfahrungen bezüglich Nebenwirkungen. Unser Teammitglied wurde es so beschreiben, dass es sich neutral anfühlt. Und diese Erfahrungsberichte zu Escitalopram haben wir auch im Austausch in verschiedenen Gruppen rund um depressive Menschen häufig gehört.

 

Einige Leute sagen, dass sie sich wie ein Roboter fühlen. Also wirklich weder gut noch schlecht. Das ist natürlich nicht der optimale Zustand. Im Fall von unserem Teammitglied ist es aber so, dass die positiven Gefühle deutlich überwiegen. Wir müssen aber auch ganz klar sagen, dass wir auch viele Erfahrungsberichte von Escitalopram gehört haben, bei dem die Leute kaum eine Besserung gespürt haben. Beliebter Artikel unseres Portales: Einer Winterdepression vorbeugen.

 

Escitalopram nehmen ja oder nein? Unsere Erfahrungen

 

Es scheint also von Fall zu Fall hier wirklich große Unterschiede zu geben. Und natürlich solltest du das Medikament nur als unterstützende Maßnahme ansehen. Du wirst trotzdem noch viele Aspekte in deinem Leben ändern müssen, damit du dich wieder gut fühlen kannst. Als Unterstützung eignet sich so ein Medikament in unseren Augen aber auf jeden Fall.

 

Escitalopram Erfahrungen Nebenwirkungen und wie lange nehmen? Die Empfehlung eines Bekannten Psychologen ist nach der ersten depressiven Episode dieses Antidepressivum 6-8 Monate zu verwenden. Danach kann es ab aus geschlichen werden. Das solltest du aber immer nur unter ärztlicher Anweisung tun.

 

Also auf keinen Fall selber auf die Idee kommen, beispielsweise das Medikament abzusetzen, weil es dir auf einmal so gut geht. Diesen Fehler machen nämlich sehr viele depressive Patienten. Und dann geht es ihm wieder sehr schnell nicht so gut. Also Sprech das auf jeden Fall mit deinem Psychologen ab. Escitalopram Erfahrungen: Ist die Einnahme eine gute Idee oder nicht?

 

Absprache mit dem Psychologen ist unerlässlich

 

In unseren Augen gehört Escitalopram zu den besseren Antidepressiva. Da hier sehr häufig die positiven Aspekte den negativen Nebenwirkungen deutlich überwiegen. Aber wie bereits gesagt, das ist von Fall zu Fall auch sehr unterschiedlich. In unseren Augen ist es aber so gut, dass du es zumindest einmal ausprobieren solltest. Auch die Antrieb steigern der Wirkung von Escitalopram ist durchaus sehr interessant.

 

Außerdem können Männer mit dem Problem einer zu schnellen Ejakulation auf Atmen. Denis hat sich bei unserem Teammitglied herausgestellt, dass dir hoch her. Beim Sex deutlich verlängert werden konnte. Das ist natürlich ein interessanter neben Aspekt. Escitalopram Erfahrungen: einnehmen oder nicht? Besprecht dich auf jeden Fall mit deinem Psychologen.

 

Escitalopram Erfahrungen und Nebenwirkungen: Unser Fazit des Ratgeberartikels

 

Du musst selber einschätzen, ob du deine Situation auch ohne die Unterstützung von Antidepressiva meistern kannst oder nicht. Danach der ersten Episode sowieso nur die Einnahme für eine bestimmte Monatszeit in der Regel geplant ist, solltest du in unseren Augen nicht davor zurückschrecken. Denn wenn du bereits unter psychischen Problemen leidest, dann weißt du wie schwer es war, sein Leben noch zu genießen.

 

Und warum solltest du dich Tag für Tag wählen, wenn es auch einfacher geht? Das ist natürlich in keiner Weise ein Heilversprechen. Wir präsentieren hier wirklich nur die Erfahrungen von Escitalopram von unserem Teammitglied. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass es dir bei der Entscheidung hilft, ob du dieses Medikament nimmst oder nicht. Wir drücken dir die Daumen, Dass sich deine Situation wieder verbessern wird!

 

Weiterführende Literatur

 

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Escitalopram

https://www.mpg.de/8421309/escitalopram_veraendert_ruhe-netzwerke_im_gehirn