Digitalisierung im Handwerk: Deutschland im Umbruch!

 

 

Die kontinuierliche fortschreitende Digitalisierung hat mittlerweile auch in die Branche Handwerk Einzug gehalten. Sie ermöglicht es Handwerksbetrieben aller Größen, ihrer Zielgruppe ein regionales Beratungs- und Informationsangebot anzubieten. Damit sich Handwerksbetriebe dauerhaft im Wettbewerb behaupten können, ist es wichtig, alle Geschäftsbereiche in die Digitalisierung einzubeziehen.

 

Spezifische Software zur Digitalisierung in Handwerksbetrieben

 

Speziell für Handwerksbetriebe wurden verschiedene Softwarelösungen konzipiert. Die Software ermöglicht es Unternehmen, die in der Branche Handwerk agieren, Baustellen- und Auftragsplanung, Warenwirtschaft und Buchhaltung preiswert und leicht zu organisieren. Spezifische Software unterstützt Handwerksbetriebe bei der Erledigung aller organisatorischen Aufgaben.

 

Dank der hohen Kompatibilität sind bereits vorhandene Endgeräte nutzbar. In eine teure IT-Infrastruktur muss nicht investiert werden. Die Softwarelösungen enthalten alle wichtigen Komponenten für den Einstieg in die Digitalisierung. Mit einem Starterpaket organisieren sämtliche Handwerksunternehmen ihre Prozesse und Abläufe einfach, schnell und übersichtlich.

 

Unterschiedliche Varianten Software für Handwerksbetriebe

 

Unbestritten ist, dass die Digitalisierung für die meisten Handwerksbetriebe sinnvoll ist. Software ist dabei von entscheidender Bedeutung. Unternehmen haben die Auswahl aus unterschiedlichen Varianten Handwerkersoftware. Zu beachten ist, dass sich nicht jede Software für jeden Bereich eignet. Vor dem Kauf einer Software sollten Unternehmen zwingend verschiedene Produkte vergleichen. Viele Unternehmen, die Softwarelösungen für Handwerksbetriebe entwickeln, bieten eine kostenlose Testversion für einen begrenzten Zeitraum an.

 

Allgemeine und branchenspezifische Software

 

Beim Kauf einer Software haben Handwerksbetriebe die Wahl zwischen allgemeiner und branchenspezifischer Software. Die meisten Produkte eignen sich für den Einsatz in allen Gewerken. Viele Softwarelösungen bieten zudem die Möglichkeit, sich mittels eines speziellen Models an die jeweilige Branche anpassen zu lassen. Einige Softwareentwickler bieten für alle Gewerke ein Modul an. Diese allgemeinen Software-Lösungen sind zur Erledigung aller anfallenden Büroarbeiten in Handwerksbetrieben konzipiert.

 

Für einzelne Gewerke bieten Softwareentwickler spezifische Programme an. Bei dieser Software ist es erforderlich, dass sich die Anwender in jedes Programm einarbeiten. Eine Komplettlösung bietet des Weiteren den Vorteil, dass sie einen zentralen Zugriff auf Kundendaten bieten. Beim Erstellen der Rechnung können zum Beispiel die Anschrift des Kunden und die Stückzahl gelieferter Produkte automatisch eingefügt werden. Eine Komplettlösung ist zudem aus finanzieller Sicht kostengünstiger als diverse Einzelsoftware.

 

Cloud Software für Handwerksbetriebe

 

Mit einer Cloud Software inklusive App können Betriebe aus der Branche Handwerk ihr Projektmanagement vollständig digitalisieren. App und Software bieten zudem zahlreiche weitere nützliche Funktionen, beispielsweise die Verwaltung von Urlaub und Arbeitszeiten der Mitarbeiter, digitale Plantafel und ein umfassendes Dokumentenmanagement.

 

Kunden können ihren Auftrag über Dachreparatur komfortabel via Smartphone online unterschreiben. Die Kosten für die Anschaffung einer Software für Handwerksbetriebe amortisieren sich durch die Zeitersparnisse innerhalb weniger Jahre. Ein großer Vorteil einer Cloudsoftware ist, dass der Anfänger von überall, vorausgesetzt, ihm steht eine Internetverbindung zur Verfügung, auf die Unternehmensdaten zugreifen kann. Die Datensicherung erfolgt regelmäßig automatisch im Rechenzentrum.

 

Installationssoftware für Handwerksunternehmen

 

Einfach zu bedienende Software Lösungen für die Bereiche Lohnbuchhaltung, Krankenkassen- und Mitarbeiterverwaltung und Meldewesen sind alternativ als Installationssoftware erhältlich. Installationssoftware ist als Einzelplatz- und als Mehrplatzlösung erhältlich. Installationssoftware kann nach dem Kauf von der Herstellerwebseite heruntergeladen werden. Dank des integrierten Assistenten ist die Installation des Programmes kinderleicht und geht schnell vonstatten. Ob der Aktenschrank da wohl überflüssig wird?

 

Mietsoftware für Handwerksbetriebe

 

Viele, insbesondere kleine Handwerksunternehmen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, stellen sich die Frage, ob der Einsatz von Mietsoftware finanziell von Vorteil ist. Handwerkersoftware für Kleinbetriebe ist häufig zur Miete in der Cloud verfügbar. Branchenexperten bestätigen, dass insbesondere in Zeiten steigenden Kostendrucks der Einsatz von Mietsoftware sinnvoll ist. Unternehmen, die sich für Mietsoftware entscheiden, profitieren davon, dass sie sich verstärkt ihren Kernkompetenzen widmen können. Das Angebot an Mietsoftware wird von zahlreichen Markenherstellern von Software unterstützt.

 

Der Einsatz von Mietsoftware ist darüber hinaus von Vorteil, wenn eine Softwarelösung für Handwerksbetriebe nur für einen befristeten Zeitraum benötigt wird. Mietsoftware mit integrierten Office-Lösungen ist auch für kleine Handwerksunternehmen verfügbar. Eine gemietete Software und Hosting können insbesondere bei Betrieben mit fünf Mitarbeitern von Vorteil sein, da nicht jeder ein Programm benötigt. Ebenfalls von Vorteil ist, dass Mietsoftware sehr schnell verfügbar ist. Sie steht meistens binnen 24 Stunden zur Verfügung. Der Zugriff erfolgt mittels Internetverbindung und Browser. Das Unternehmen zahlt dem Mietsoftware Anbieter für die Nutzung das vertraglich vereinbarte Entgelt.